Direkt zum Inhalt springen

Sehr erfreuliches Gesamtergebnis trotz tieferem Beitrag aus dem Finanz- und Lastenausgleich

Die Erfolgsrechnung für das Jahr 2018 der Gemeinde Waldstatt schliesst mit einem Ertragsüberschuss von CHF 903‘010 ab; dies trotz einem um CHF 473‘000 tieferen Beitrag aus dem Finanz- und Lastenausgleich

Die Jahresrechnung 2018 schliesst sehr erfreulich und zum fünften Mal in Folge über den Erwartungen des Gemeinderates ab. Die Jahresrechnung 2018 weist ein operatives Ergebnis von CHF 951‘011 und ein Gesamtergebnis von CHF 903‘010 aus, was einen Besserabschluss gegenüber dem Voranschlag von CHF 612‘226 bedeutet.

Der Gemeinderat fühlt sich bestätigt, dass sein konsequenter, haushälterischer Umgang mit den Gemeindefinanzen Früchte trägt. Der Gemeinderat will an seiner Finanzstrategie festhalten.

Der Besserabschluss führt dazu, dass die Gemeinde alle anstehenden Unterhaltsarbeiten fortlaufend bewerkstelligen und den Ausbau der ARA ohne fremde Mittel finanzieren kann.

Die Nettoverschuldung konnte in den letzten vier Jahren von CHF 5.2 Mio auf CHF 2.1 Mio per Ende 2018 insgesamt um rund 3.1 Mio reduziert werden. Auch die Eigenkapitalbasis konnte markant gesteigert werden.

Der Gemeinderat hat den Steuerfuss auf das Jahr 2019 um 0.2 Einheiten auf 4.3 Einheiten gesenkt. Das mittelfristige Ziel des Gemeinderates ist es, dass die Steuerbelastung nicht über dem Durchschnitt aller Gemeinden im Appenzeller Hinterland liegt.

Die vom Gemeinderat am 12. Februar 2019 verabschiedete Jahresrechnung 2018 untersteht gem. Art. 8 der Gemeindeordnung dem fakultativen Referendum.

 

Zurück